Ausbau der Ladeinfrastruktur

Bundesprogramm Ladeinfrastruktur – 300 Millionen Euro für den Ausbau in Deutschland!

Am 13.02.2017 hat die EU-Kommission die BMVI-Förderrichtlinie genehmigt. Das neue Förderprogramm bezuschusst Schnellladestationen mit bis zu 60 % der Investitionskosten! Voraussetzungen sind u. a. eine Mindestbetriebsdauer von sechs Jahren und ein Nachweis über den Strombezug aus erneuerbaren Energien sowie, dass die Station öffentlich zugänglich gemacht wird.

Die ersten Förderanträge konnten von 01. März bis 28. April 2017 gestellt werden. Bis Ende 2020 sind weitere Förderaufrufe angekündigt.

Bereiten Sie sich jetzt vor und gehen Sie mit uns in die Planung! Unser Full-Service-Angebot GenoMobilität® macht es Ihnen leicht.

Wir unterstützen Sie in jedem Schritt:

  • Standortplanung
  • Förderantragstellung
  • Errichtung der Stationen
  • Eröffnungsfeier, Marketing und PR
  • Laufender Betrieb

Planen Sie die Anschaffung mehrerer Elektrofahrzeuge im neuen Jahr? Dann gehen Sie jetzt mit uns in die Planung. Wir beraten Sie gerne.

Kaufprämie für Elektrofahrzeuge

Im Mai 2016 hat die Bundesregierung die Kaufprämie für Elektrofahrzeuge beschlossen, der auch die Europäische Kommission im Juni 2016 zugestimmt hat: „Für reine Elektroautos werden 4000 Euro, für Plug-In Hybride 3000 Euro gezahlt. Der Umweltbonus wird für Fahrzeuge mit einem Listenpreis von maximal 60.000 Euro gezahlt. Die Gesamtfördersumme ist auf 1,2 Milliarden Euro festgelegt. Davon übernehmen der Bund und die Automobilindustrie jeweils die Hälfte der Kosten.” Quelle: www.bmwi.de/DE/Themen/Industrie/Elektromobiltaet/rahmenbedingungen-und-anreize-fuer-elektrofahrzeuge.html

Ein attraktiver Anreiz, den Firmenfuhrpark auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umzustellen. Wir unterstützten Sie gerne in Ihrem Vorhaben und begleiten Sie bei der Einrichtung der entsprechenden Ladeinfrastruktur.